Winterfeier 2018

von M. M-W. (Kommentare: 0)

Familien, Freunde und Gönner der Powerfrauen nahmen an den von Gabi Müller liebevoll dekorierten Tischen Platz. 
Nachdem die 1.Vorsitzende Petra Baumann die Gäste begrüßt hatte, vergaß sie auch nicht erneut allen Helfern und Helferinnen vor und hinter den Kulissen zu danken, die mit großem Engagement und Arbeitseinsatz, unter Leitung von Natascha Haack, dieses Fest organisiert hatten.
Nach der Begrüßung eröffnete Baumann das reichhaltige Büffet aus Fleisch vom Caterer und einer Menge selbstgemachter Salate. Selbst für die Vegetarier und Veganer war mit leckeren Grünkernfrikadellen gesorgt.
Nachdem sich alle reichlich stärken konnten, überraschte der Chor seine Gäste, indem die Sängerinnen das erste epochale Stück „Conquest of Paradise“ von ihren Plätzen aus, bunt im Raum gemischt, anstimmten. Gänsehautfeeling war garantiert.

Es folgte die Ehrung durch den Sängerkreis und dem Vorstand des Vereins. Die aktiven Sängerinnen Claudia Degel wurde für 40 Jahre, Anni Oumard für sage und schreibe 65 Jahre Mitgliedschaft und Treue geehrt. Ebenso wurde Frau Dunja Molitor von Petra Baumann für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Natürlich bedankte sich Petra Baumann dann auch bei dem musikalisch- kreativen Paar Chorleiterin Peny Bauer und Pianistin Renny Löffler für ihr Engagement und ihre hervorragende Arbeit, welches den Chor immer wieder ein Stück weiter entwickelt.
Vizevorsitzende Monika Mohr-Waldschmidt moderierte im Anschluss den geselligen Teil an. Der erste Sketch „Im Radiosender“ mit Ada Wirnitzer, Andrea Friedrichs, Marliese Ehret und Daniela Büchner lösten die ersten Lachsalven aus, die an diesem Abend noch öfter den Raum füllen sollten. Damit sich die Damen für einen weiteren Sketch vorbereiten konnten, erfolgte nun ein Fotorückblick im Kinoformat. Untermalt waren die Bilder aus dem Vereinsleben mit dem Chorgesang der Frauen. Ein kurzweiliger Einblick in das sehr aktive und überaus freundschaftliche Miteinander der Damen ließ viele schmunzelnde Gesichter zurück. 
Mit dem zweiten überaus witzigen Sketch „An der Theaterkasse“ zeigten Friedrichs, Ehret und Büchner noch einmal ihr ganzes komödiantisches Können. Der Saal bog sich vor Lachen.

Mit der freudig erwarteten Tombola und dem Schinkenschätzen ging dieser ereignisreiche und fröhliche Abend gegen 23 Uhr zu Ende. 

Bevor die Sängerinnen des Gospelchors in die Ferien gehen, sind sie noch mit einem Konzert am ersten Advent beim „Chor & Dinner“ im „Schwarzen Ochsen“ in Sulzbach zu sehen und am 9. Dezember bei der VdK wiederum im Pater Delp Gemeindehaus. Karten zum musikalisch-kulinarischen „Chor & Dinner“ sind an den bekannten VVK-Stellen und im „Schwarzen Ochsen“ selbst zu erwerben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben