Jahreshauptversammlung - Positive Weiterentwicklung des Chors

von M. M-W. (Kommentare: 0)

Jahreshauptversammlung - Positive Weiterentwicklung des Chors

Im Pavillon der Schillerschule – dem Probenraum des Gospelchors – konnte Ingrid Kaltwasser außer den aktiven Sängerinnen, der Chorleiterin Peny Bauer, auch den Altbürgermeister Volker Pauli und Herrn Fokko Schild zur Jahreshauptversammlung begrüßen. In einer Gedenkminute gedachte man der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. Zufrieden berichtete die 1. Vorsitzende über die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr und wünschte allen Beteiligten ein erfolgreiches Jahr 2012.

Positive Weiterentwicklung

Den Jahresrückblick verlas Schriftführerin Hannelore Krause-Münd. Auftritte zu verschiedensten Anlässen bei Vereinen in Hemsbach und Sulzbach, im Rhein-Neckar-Zentrum zur Weihnachtszeit, im Altenheim Schneider, die Mitgestaltung der Konfirmations-Gottesdienste der Bonhoeffergemeinde haben die Sängerinnen unter Leitung von Peny Bauer mit Bravour gemeistert. Ein Höhepunkt im Jahr 2011 war das Konzert des Chors in der voll besetzten Laurentius Kirche. Mit der Resonanz hatte niemand gerechnet, aber Chorleiterin und Sängerinnen darin bestärkt, dass der Chor auf dem richtigen Weg ist. Und so ließ die Chorleiterin dann auch verlauten, dass sie für das diesjährige Konzert im Juli in der Christuskirche noch mindestens 10 neue Lieder mit dem Chor einstudieren will. Sie sei zuversichtlich, dass die Sängerinnen in der Lage sind, dies zu schaffen. Durch die vermehrten Auftritte in der Öffentlichkeit habe man 7 neue Sängerinnen gewinnen können, so dass der Chor jetzt 39 Aktive (5 Sängerinnen vorübergehend pausieren) zählt. Ein regelmäßiger Besuch der Chorproben, ein „harmonisches Miteinander und ein bisschen mehr Gelassenheit“ seien Voraussetzungen für die positive Weiterentwicklung des Chors. Schon jetzt stehen verschiedene Auftritte auf dem Terminprogramm. Im Hinblick auf das 125-jährige Jubiläum im Jahr 2014 wünscht sich Frau Bauer vermehrte Gastauftritte bei anderen Chören, Teilnahme an Wettbewerben, so dass mit Sicherheit noch einige Termine hinzukommen werden. Kassenwart Hans Münd konnte über einen ausgeglichenen Haushalt berichten, den finanziellen Verlust durch das 2010 ausgefallene Konzert habe man im vergangenen Jahr durch Spenden, Einnahmen beim Konzert und am Familienabend gutmachen können. Der Verein zählt 100 Mitglieder, davon 21 Ehrenmitglieder. Mit dem Durchschnittsalter (53 Jahre) des Chores könne man durchaus zufrieden sein. Die Revisorinnen Hiltrud Sanchez und Ursula Jasper bestätigten Münd eine hervorragende Buchführung, an der es nichts zu bemängeln gäbe. Zugleich entlasteten sie den Gesamtvorstand.

 

Neuwahlen

Wie in den vergangenen Jahren übernahm Volker Pauli als Wahlvorstand die Leitung der Wahl. Vorsitzende Kaltwasser erklärte sich bereit, für zwei weitere Jahre den Verein zu leiten. Die Wahl wurde einstimmig bestätigt. 1. Vorsitzende bleibt also Ingrid Kaltwasser. Den 2. Vorsitz übernimmt Petra Baumann. Sie übernimmt das Amt von Hedy Rosar, die zukünftig gemeinsam mit Hiltrud Sanchez als Kassenrevisorin fungiert. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Hannelore Krause-Münd (Schriftführerin), Hans Münd (Kassier), Claudia Degel (Oranisationsleiterin), Gaby Müller/Hiltrud Sanchez (Noten), Katharina Greul/Pia-Kristin Waldschmidt/Petra Hambrecht/Resel Dietrich (Beisitzerinnen), die Pressearbeit übernimmt Monika Mohr-Waldschmidt. Monika Mohr-Waldschmidt ist auch verantwortlich für die Hompage des Chores. Die neue/alte Vorsitzende Ingrid Kaltwasser bedankte sich noch einmal bei allen Anwesenden, aber im Besonderen den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit, die sie sich auch für die kommenden zwei Jahre wünscht. Dank sei auch allen Helfern, die immer zur Stelle sind, sei es beim Familienabend, dem Grillfest vor der Sommerpause, dem für den 22.2. geplanten Heringsessen (bereitet von Resel Dietrich und Hiltrud Sanchez).  Das Grillfest vor der Sommerpause findet in diesem Jahr wieder bei Kathi Greul statt – in diesem Jahr hoffentlich ohne starken Regen! – wie sich alle Beteiligten wünschten. Mit Herrn Fokko Schild einigten sich die Sängerinnen auf einen Auftritt beim Wein- und Blütenfest am Freitag, 11. 05. 2012.

„Oh happy day“, spontan gesungen von den Sängerinnen , beendete eine zufrieden stellende Mitgliederversammlung.

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.