Besuch von "Mia Patria" aus Indonesien

von M. M-W. (Kommentare: 0)

Besuch von "Mia Patria" aus Indonesien

Schon zum zweiten Mal begab sich die Tanz-und Gesangsgruppe aus Indonesien unter Leitung von Linus Putut Pudyantoro auf Europatournee.

Nach Italien, Liechtenstein und der Schweiz, stand als letzte Station Deutschland auf ihrem Tourplan. Und so gastiert diese wunderbare Formation aus 32 Sänger und Sängerinnen, Tänzer und Tänzerinnen, bis 13. Juni, in Sulzbach. Dank Peny Bauer, die auch einen Chor in Sulzbach leitet und als indonesische Landsmännin schon des öfteren als Organisatorin und Kontaktperson von "Mia Patria" zur Verfügung stand, konnten ihre Landsleute erneut aufs Herzlichste begrüßt werden und für jeden, meist jugendlichen, Sänger fand sich eine oder mehrere Gastfamilien. Die Stimmung zwischen Gasteltern und Gästen konnte besser nicht sein. Durch ihre liebenswerte und aufgeschlossene Mentalität eroberten die jungen Künstler die Herzen der deutschen Gastgeber. Einige Freundschaften wurden geschlossen und zumindest der Gospelchor wäre, falls jemals ein geeigneter Sponsor gefunden wird, gerne zu einem Gegenbesuch bereit.

Nach Auftritten in der näheren Umgebung, gaben sie ihr erstes Konzert am 3. Juni im Gemeindezentrum Sulzbach.

Der Gospelchor Hemsbach hatte die Ehre drei ihrer Lieder aus dem aktuellen Repertoire aufzuführen und wurde von den Musikern der "Mia Patria"-Gruppe auf traditionellen indonesischen Instrumenten begleitet. Nicht ganz einfach, die asiatische Notengebung auf die Europäische abzustimmen, jedoch gelang dieses "Experiment" nach nur kurzem Einsingen- und Spielen.

Mit "Schuld war nur der Bossa Nova", "Have a nice day" und der gospelchoreigenen "Hymne" "Oh, happy day", leisteten die Sängerinnen des Chores einen freundschaftlichen Beitrag zu diesem bezaubernden Konzert, dass durch eine herrliche Choreografie, beeindruckenden Stimmen und fantastischen Kostümen begeisterte.

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?